Android im Unternehmenseinsatz – Neuigkeiten vom ime mobile forum 2012

RIS Communicator V - HTC Desire

In unserem Blog-Beitrag vom 12.06. haben wir auf einen Artikel der CW vom Vortag verwiesen und sind dabei insbesondere auf die neuen Enterprise-Features von Android 4.0 sowie eine kleine Auswahl aktueller robuster Smartphone-Modelle eingegangen:
https://enterprisemobilitymobi.wordpress.com/2012/06/12/android-4-0-im-unternehmenseinsatz/

Klaus Düll (Pretioso GmbH) hat auf seinem Pretioso-Blog am 19.06. ebenfalls das Thema „Android im Unternehmenseinsatz“ aufgegriffen und dabei wichtige ergänzende Aussagen getroffen.
In unserem heutigen Gespräch mit ihm nach seinem Vortrag auf dem ime mobile forum 2012, den er mit hoher fachlicher Kompetenz und ohne technische Hilfsmittel gehalten hat, sind wir noch etwas tiefer darauf eingegangen.

Einen Direktvergleich mit Apple’s iOS-Geräten verwirft er dabei als in aller Regel nicht sinnvoll und zielführend („Äpfel mit Birnen“), da Android andere Vorteile bietet als iOS, insbesondere wenn man in konkrete Anwendungsszenarios eintaucht.

Neben einem erzielbaren Kostenvorteil seitens Android liegen weitere Stärken in

  • Flexibilität bei der Hardware-Auswahl (robuste Geräte-Modelle, Formfaktoren),
  • systemseitige Eingriffsmöglichkeiten (Custom ROM, Rooting, GUI)
  • Enterprise-Unterstützung einzelner Hersteller (Motorola, Samsung)

Wir subsummieren aus seinem Artikel und im Gespräch wertvolle Empfehlungen, die Klaus Düll als Voraussetzungen für den Einsatz insbesondere von Android-basierten mobilen Geräten im Unternehmen und deren Management definiert, wie

  • Entwurf eines praxisorientierten, skalierbaren Konzepts auf Basis einer nachhaltigen Enterprise Mobility Strategie
  • Einsatz von MDM für alle mobilen Endgeräte
  • Verzicht auf Bring Your Own Device (BYOD), weil bei der Vielfalt denkbarer Android-Geräte nicht beherrschbar
  • Umfassende Information im Rahmen der Definition der Anforderungen sowohl bei Hardware (z.B. Robustheit) als auch Software
  • Compliance: insbesondere Bundesdatenschutzgesetz (BDSG nicht unterstützt von MDM-Lösungen nicht-europäischer Hersteller)
  • Praxis-Test vor Beschaffung sowohl bei den mobilen Geräten als auch bei der MDM-Lösung (versus Anforderungsprofil, im Hinblick auf Remote-Zugriff für Helpdesk / Support: auch Aufschalten, nicht nur Hotline) einschliesslich Ergonomie-Test mit eigenen Mitarbeitern
  • Nutzung von Customizing (Custom ROM, Rooting, Systemeinstellungen, für Unternehmen und Nutzer angepasste Systemoberfläche)
  • Fokussierung auf möglichst nur 1 Geräte-Hersteller und Wahl von Markenherstellern im Business-Segment wie Samsung und Motorola, in Zukunft vermutlich auch HTC (auf unsere Rückfrage bzgl. des neuen HTCpro Programms)

Als Beispiel für den Unternehmenseinsatz von Android-Geräten führt Klaus Düll die Deutsche Bahn an, die ihr ReisendenInformationsSystem (RIS) (nach einer Pilotphase ab 1999) seit 2003 für ihre Zugbegleiter ursprünglich ausschliesslich auf NOKIA Communicator Modellen zum Einsatz brachte und nach NOKIA’s Einstellung seiner Communicator-Plattform seit Mitte 2009 seine Plattform-Strategie überdacht und sich für Android entschieden hat. Seit Portierung von RIS auf Android ab September 2009 und Rollout der RIS-Communicator V auf Basis des HTC Desire (siehe Artikel-Bild) im Mai 2010 wurde auf Android migriert. Laut Aussagen der Deutschen Bahn wurden die Erwartungen übertroffen, auch war das Feedback der Nutzer überaus positiv.
Weitere Informationen zu (Entwicklung von) RIS, der Entscheidungsfindung und Migration auf Android sind in unten aufgeführten Quellen nachzulesen.

Auf der selben Veranstaltung, dem ime mobile forum 2012, stellte heute mit einer Europa-Premiere der taiwanesische Hersteller Unitech sein neuestes robustes 7″-Tablet und erstes Android-Modell mit dem Namen TB100 vor.

Unitech TB100 7″ Rugged Tablet Computer – technische Spezifikationen:

  • NVIDIA Tegra 2 Dual Core CPU mit 1.0 GHz
  • 1 GB DDR2 SDRAM, 512 MB Flash ROM, 16 GB eMMC Flash Speicher
  • Android 3.2 (API Level 13)
  • 7″ Projected Capacitive Multi-Touch Panel: 16:10 TFT LCD, WXGA 1280 x 800 Auflösung, 262k Farben, Gorilla Glass
  • Ingress Protection Rating: IP 65 Compliance (NEMA 12 + 13)
  • 2 eingebaute Kameras: 5 MPix AF Rear, 1.2 MPix Front
  • 802.11 b/g/n WLAN, Bluetooth 2.1 EDR, 3.75G Modem Modul (optional)
  • GPS, Dig. Kompass, Gyroscope, G-Sensor, Lichtsensor, eingeb. Vibrationsmotor
  • eingeb. Mikrofon + Lautsprecher, 3.5 mm Stereo-Kopfhöreranschluss
  • Erweiterungs-Anschlüsse: MicroSD Speicherkarten-Slot, Mini HDMI Port, Mini USB Port, DC-IN Jack
  • 27 Wh Li-Polymer Akku für 6 Std. Betriebsdauer
  • Abmessungen 218 x 136.6 x 21 mm, Gewicht 600 g
  • Mitgelieferte Software: 12Manage und 12Solutions

Mit dem TB100 schickt sich der Hersteller an, vom Trend zu Android im Unternehmen mit einem innovativen Tablet-Modell zu profitieren und Unternehmen eine Android-basierte Alternative zu bisher in diesem Segment vorherrschenden Windows CE Geräten zu bieten, die softwareseitig mehr Zukunftsperspektiven bietet.
Der handliche Formfaktor von 7″ ermöglicht eine flexible Nutzung am Mann (schnelles Verstauen und Mitnahme in Jacken- und Blaumann-Taschen, Anbringung am Unterarm mit Klett-Armbinden, etc) ohne Einschränkung der Bewegungsfreiheit.
Solche Geräte eignen sich besonders für mobile Service-Techniker, Instandhaltung und Logistik, gleichzeitig aber auch als Navigationsgerät im LKW oder Transporter mit Unterstützung von Einsatzsteuerung bzw. Flottenmanagement. Der Schutzstandard IP65 bürgt für Schutz gegen Staub und Spritzwasser (Untertauchen bis 1 m Tiefe) sowie andere Flüssigkeiten (z.B. Öle).

Ein Flyer mit Produktinformationen (in Englisch) steht zum Download bereit unter:
http://www.ute.com/pdf_download.php?id=2646


Quelle/n + weiterführende Informationen:
http://pretioso-blog.com/android-im-unternehmenseinsatz-und-mobile-device-management-mdm-was-ist-zu-beachten/
http://www.ime.de/networking-und-gedankenaustausch.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Fahrgastinformationssystem
http://mobile360.de/deutsche-bahn-nutzt-android-32457.html
http://www.mobile-zeitgeist.com/wp-content/downloads/mzSpecial_04-2009.pdf (PDF, S. 13-17)
http://tw.ute.com/products_info.php?pc1=124&pc2=268&rbu=0&pid=928
http://www.ute.com/pdf_download.php?id=2646 (PDF-Download)
Fotos: Deutsche Bahn AG / mobile360.de (S&S Media Group), Unitech

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

About Enterprise Mobility

http://www.enterprisemobility.mobi - http://twitter.com/enterprisemobi - http://www.facebook.com/EnterpriseMobi - http://www.xing.com/net/enterprisemobi

2 responses to “Android im Unternehmenseinsatz – Neuigkeiten vom ime mobile forum 2012”

Trackbacks / Pingbacks

  1. ime mobile solutions GmbH - 17.08.2015

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: