Archive | März 2012

Falsch-Meldung des Tages

Die (Falsch-)Meldung des Tages:
„R.I.M. zieht sich mit BlackBerry aus dem Privatkundengeschäft zurück“

Mit nur noch 5% Marktanteil in den USA habe der neue Konzernvorstand unter Thorsten Heins beschlossen, sich nur mehr auf den Geschäftskundenmarkt zu konzentrieren und seinen Erfolg in der Nische zu suchen.

Quelle: BBC
http://www.bbc.co.uk/news/business-17559111

Blackberry-maker RIM going back to its roots

Die Richtigstellung durch R.I.M.:

“The claim that RIM has said it will withdraw from the consumer market is wholly misleading.
Whilst we announced plans to re-focus our efforts on our core strengths, and on our enterprise customer base, we were very explicit that we will continue to build on our strengths to go after targeted consumer segments. We listed BBM, as well as the security and manageability of our platform, amongst these strengths.

Thorsten Heins stated on our earnings call yesterday evening:

Whilst we announced we would refocus on the enterprise business, we also stated part of competing in the ‘bring your own device’ segment is to create a compelling consumer offering.
Ahead of the BlackBerry 10 launch and throughout the remainder of our FY13, it is critical that we drive BlackBerry 7 sales to sustain the subscriber base. To do this we plan to aggressively incentivize sales of BlackBerry 7 smartphones to both drive upgrades from older BlackBerry products to BlackBerry 7 and to attract feature phone customers to BlackBerry 7 for their first smartphone experience.

We have new BlackBerry 7 devices scheduled to come out in the next few months to reinvigorate our position in the key entry level smartphone segment, to support our efforts to continue growing our subscriber base by upgrading feature phone customers to smartphones.

We will seek partnerships to deliver those consumer features and content that are not central to the BlackBerry value proposition, for example media consumption applications.”

Quelle: Sascha Lekic, RIM Germany

Infografik: „The Mobile Appvantage“

Eine Infografik von Nuance zur Veranschaulichung der Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Customer Service Apps.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Die Befragten verbringen im Schnitt 10% mehr Zeit mit ihren Apps als für Surfen im Web
  • Beliebteste Customer Service Apps sind von Telcos (60%), Banken (55%) oder Händlern (53%)
  • 72% der Befragten gaben an, eine positivere Meinung von einem Unternehmen zu haben, das eine Customer Service App anbietet
  • 81% nutzen Social Media, um ihren Freunden, Bekannten oder der Familie eine gute App zu empfehlen

Quelle/n:
http://www.coolinfographics.com/blog/2012/3/28/client-infographic-the-mobile-advantage.html
http://mobilemetrics.de/2012/03/29/infografik-the-mobile-appvantage/#more-4235

Mobile Appvantage header
Mobile Appvantage body

Mobile BI Hersteller MeLLmo eröffnet Büro in Stuttgart

Mobile BI Hersteller MeLLmo eröffnet neues Mittel- und Ost-Europa-Büro in Stuttgart.

Zum Vice President Central & Eastern Europe wurde Jochen Glaser ernannt (ehem. Leiter der Business Analytics Division und der WebSphere Business Software Unit bei IBM Software Group), der künftig von Stuttgart aus MeLLmo’s Business mit den Produkten Roambi Flow und Roambi Analytics in dieser Region aufbauen soll.

Quelle:
http://www.iteuropa.com/News/2012/03-March/Mobile-BI-vendor-opens-CEE-office.aspx

MeLLmo Jochen Glaser

Enterprise Mobility: ist Ihr Unternehmen dafür gerüstet?

Enterprise Mobility: ist Ihr Unternehmen dafür gerüstet?

Mobile Security, Mobile Device Management, Verfügbarkeit mobiler Lösungen, Mobile Betriebssystemplattformen, Web versus Nativ, … sind wesentliche Fragestellungen, mit denen man sich zu beschäftigen hat.

Damit sind die entscheidenden Aufgaben:

  • Fragen von Security und Kompatibilität zu lösen
  • nachhaltige Mobility Strategie zu definieren
  • fundierte, zukunftsweisende Entscheidungen der Auswahl von Plattformen und Technologien

Quelle:
http://blog.magicsoftware.com/2012/03/are-you-ready-for-enterprise-mobility.html

Mobile Tasks Online

Business Insider: „The Future of Mobile“

Die aktuellen „Mobile Trends“,
erläutert auf der „IGNITION WEST: Future of Mobile“ Konferenz in San Francisco (auf 50 Folien)

  • im vergangenen Jahr haben die Verkaufszahlen der Smartphones die der PCs überholt und werden sie künftig weit hinter sich lassen
  • im Mobiltelefonmarkt ist der Trend in Richtung Smartphone in vollem Gang (bis 2016: bereits 2/3 des Markts)
  • auch Tablets werden in 2-3 Jahren die PCs zahlenmässig überholen
  • Smartphone-Marktanteile nach OS:
    –  bei Geräten: Android vor iOS,
    –  bei App-Entwicklung: iOS vor Android vor Windows Phone
  • Umsätze mit Mobiler Werbung in USA zu 2/3 bei Google
  • Relation Nutzungszeit versus Werbeausgaben (Vergleich TV, Print, Web, Radio, Mobile): spricht für riesiges Potential bei Mobile, sehr schlechte Relation bei Print
  • klare Trends für Mobile Shopping und m-Payment
  • Paid Content: US-Nutzer erheblich ausgabefreudiger als Europäer, News in USA relativ schwach + Italien am stärksten, in D News stark, Radio-Streaming schwach
  • Massenmarkt: für 1 Mio. Nutzer benötigten AOL 9 J., Facebook 9 Mt., Draw Something 9 Tage (wer kennt das bereits?)
  • Internetnutzer: Mobile bereits vor Stationär, bis 2015: 3,5-fache Anzahl

Folien: http://read.bi/GFBGsh

Quelle:
http://www.businessinsider.com/the-future-of-mobile-deck-2012-3

Global Internet Device Sales

IDC Prognose für den Tablet-Markt bis 2016


IDC Prognose für den Tablet-Markt:
„Android überholt 2016 iOS“

EM Kommentar:
Auffällig ist, dass diese IDC Prognose Windows 8 Tablets gar nicht berücksichtigt.
Anders als für Smartphones, wird es jedoch unserer Einschätzung nach Android im Wettbewerb zwischen Apple und Microsoft künftig sehr schwer haben im Tablet-Markt –
unsere Prognose: nicht Platz 1, sondern eher Platz 3, auf jeden Fall im Unternehmenseinsatz. Man wird sehen.

Quelle: IDC / Statista / Mobile360
http://mobile360.de/tablets-android-ueberholt-ios-infografik-41527.html

%d Bloggern gefällt das: