HR 2.0: die Personaler der Zukunft sind gefragt

vorstand

Das grosse Debakel – man muss es so sagen – in den weitaus meisten Unternehmen ist, dass die Personalabteilungen reaktiv und administrativ agieren, nicht ausreichend pro-aktiv, strategisch und vorwärtsgewandt. Nicht allein, vielleicht am wenigsten die “Personalentwicklung”, sondern die gesamte HR.

Gegen alles Neue wird in aller Regel nach Kräften opponiert und gemauert, man verbarrikadiert sich lieber anstatt Dienstleister zu sein. Selbst in fortschrittlichen Unternehmen gebärden sich Personalabteilungen wie eine Behörde.
Das Gegenteil ist zukünftig gefragt.

Eine moderne HR muss disruptive Entwicklungen und Themen wie Enterprise Mobility, Social Business / Collaboration, insgesamt den Weg eines Unternehmens hin nicht nur zur Enterprise 2.0 sondern mittelfristig zur Realtime Enterprise unterstützen und aktiv vorantreiben, an einer dynamischen Fortentwicklung mitwirken, Enabler sein anstatt Verhinderer.
Natürlich braucht es dabei neue Skills und Expertise, die nicht von alleine kommt.

Neue Technologien und Ansätze, im gesamten Unternehmen, sind disruptiv. Das erfordert neue Verhaltensweisen, dynamische Veränderung von Geschäftsprozessen, besonders auch zusätzliche Ressourcen für ihre Implementierung – an die Adresse der Controller.
Die Zeiten von “Weiter so” sind vorbei, sowohl für IT-Abteilungen (sofern sie immer noch klassisch mit Outsourcing und SLA sowie auf Kostenreduzierung arbeiten) ebenso wie für Personalabteilungen.

Zusätzlich zu bisheriger Expertise im Arbeits-, Steuer- und Sozialversicherungsrecht, Compliance-Themen, …:
Neue Köpfe sind gefragt, open minded, innovativ, visionär, strategisch denkend, kunden- und serviceorientiert, …

Dazu gehört – selbstverständlich – auch die Einbindung der Personalabteilung in die strategische Unternehmensführung.
Wer dies unterlässt, gefährdet den Unternehmenserfolg.
Diesem Thema widmet sich ein Artikel auf karriere.at und verweist dabei auf eine aktuelle Fortune 500 Studie (s.u. Link auf Haufe.de):
wer die Personalabteilung in die Unternehmensführung mit einbeziehe sei “um 1065 Prozent profitabler als die Konkurrenz”, wenn ein Personalvorstand vorhanden ist, gehöre das Unternehmen zu den “High Performern”.

Quelle/n:
http://www.karriere.at/blog/hr-profis-erfolgreicher.html
http://www.haufe.de/personal/hr-management/mit-personalvorstand-mehr-erfolg_80_203434.html

Schlagworte: , , , , , , , , , ,

About Enterprise Mobility

http://www.enterprisemobility.mobi - http://twitter.com/enterprisemobi - http://www.facebook.com/EnterpriseMobi - http://www.xing.com/net/enterprisemobi

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 329 Followern an

%d Bloggern gefällt das: